2020

Jahreshauptversammlung 2020

Bei der Jahresplanung für 2020 wurde der Termin für JHV für den 20. März 2020 angesetzt.

Dann kam Corona und wir mussten den Termin auf Freitag, 09. Oktober 2020 verschieben. Trotz Corona konnten wir 32 Mitglieder bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gasthof MykonosBlu in Weilheim begrüßen.

Nach der Begrüßung folgte eine Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder: D. Seidel, L. Steinberger, J. Zachrau, E. Müller, E. Folger, J. Haase, H. Doleschal.

Im Rückblick führte Gill die durchgeführten Veranstaltungen von 2019 auf.

Im Jahr 2020 konnten nur wenige der geplanten Aktivitäten wegen des ab März bedingten Corona Ausnahmezustandes durchgeführt werden. Das gesamte Funktionstraining musste weitgehend abgesagt werden.

Gill berichtete von der Anmietung des Büros in der Angerkapellenstr. 5, dessen Einrichtung, den erhaltenen Spenden und der Anschubfinanzierung. Die Finanzen seien bis Ende 2021 schon heute gesichert.

Die FT Trocken und Wasser haben derzeit wieder begonnen. Die Teilnahmegebühr musste aufgrund der erhöhten Kosten und niedrigeren Teilnehmerzahlen in den Gruppen ab Oktober 2020 erhöht werden.

Die ARGE hat zurzeit 290 Mitglieder, Tendenz steigend.

Gill bedankte sich beim gesamten Vorstand für die hervorragende Arbeit und Unterstützung. Besonderes heute bei Andrea Schütze für die Technische Unterstützung

Geehrt wurden die Anwesenden:

Petro Boos und für Erika Rausch-Bischof für ihre 20-jährige Mitgliedschaft und

Helene Lorenzkowski für 10-jährige Mitgliedschaft mit einem Blumengruß, einer Anstecknadel und einer Urkunde.

Diese Mitglieder waren nicht anwesend oder hatten sich entschuldigt:

Bärbel Hunger, Elisabeth Krug, Helga Promberger, Peter Schleich, Helga Vogt, Ursula Völckel. Sie werden ebenfalls für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt mit einer Urkunde.

Da die Kassiererin Sigrid Wilms in Urlaub war, gab die 1. Vorsitzende einen kurzen Bericht über die Finanzen der ARGE.  Die Revisorinnen Heide Zerle und Lilo Lechner bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Der Vorstand wurde entlastet.

Danach folgten die Berichte aus Peiting und Schongau von Rita Luberger (2. Vorsitzende, Christa Schaaf war auch in Urlaub) und von Christine Perzul über die Aktivitäten der Fibromyalgie Selbsthilfegruppe.

Am Ende bedankte sich Neumitglied und Gruppenleiterin Andrea Schütze beim gesamten Vorstand und besonderes bei Gill für die gute Arbeit für die Arbeitsgemeinschaft, auch in diesen schwierigen Zeiten.

Ein gemütlicher Ausklang beendete das Treffen.

Jahreshauptversammlung Oktober 2020

Qi Gong im Sitzen nach der Corona Pause

Aus bekanntem Anlass haben wir den für Frühjahr geplanten „Qi Gong im Sitzen“ Kurs absagen müssen.

Wir haben die Hoffnung auf Herbst gelegt. Trotz ansteigenden Zahlen haben unsere Therapeutin Eva Emmrich und die 1. Vorsitzende es gewagt, einen „Mini-Kurs“ von fünf Einheiten ab Freitag, den 16. Oktober bis Freitag, den 13. November anzubieten.

Der Kurs findet in unserem neuen Büro in der Angerkappellenstr. 5 statt, von 15:00 Uhr – 16:00 Uhr.

Da der Kurs als therapeutische Behandlung gilt, kann er laut Aussagen vom Landesverband und dem Landratsamt Weilheim-Schongau mit neun Teilnehmern und einer Therapeutin stattfinden. Wir entscheiden von Woche zu Woche, ob er stattfinden kann. Gerade in diesen schweren Zeiten ist es besonders gut etwas für unsere Seele und den Körper zu tun.

Wenn alles gut geht werden wir ab Mitte Januar wieder einen „Mini-Kurs“ anbieten

Qi Gong – Unsere Mitte

Funktionstraining Wasser trotzt Corona!

Wir waren alle geschockt als wir im März die gesamten Funktionstrainingsgruppen stilllegen mussten.

Ab Mitte Juni durften wir langsam wieder mit dem Funktionstraining Trocken beginnen. Leider war es nicht möglich in den Schwimmbädern unsere Funktionstrainings Gruppen Wasser zu aktivieren.

Eine Teilnehmerin aus der Wasser Aquajogging Gruppe im Hallenbad Weilheim hat sich erinnert, dass unsere Therapeutin Doro Siegerstetter meinte, wir könnten eventuell im Sommer im Dietlhofer See unsere Übungen durchführen, wenn das Hallenbad geschlossen ist.

Gesagt getan, wir haben Doro gefragt, ob es möglich wäre. Sie hat vor Ort die Lage geprüft und es für gut gefunden.

Anschließend mussten wir den Landesverband der Rheuma-Liga und den Rehasport Verein München um Erlaubnis bitten. Ein schriftlicher Antrag wurde gestellt, versehen mit einem Hygiene Konzept usw. Nach mehreren E-Mails zwischen der ARGE Weilheim-Schongau und dem Landesverband bekamen wir die Erlaubnis, bis Ende September diese Funktionstraining Gruppe im Freien abzuhalten. So war es uns auch möglich mit den Krankenkassen abzurechnen. Eine Gruppe von zehn Teilnehmer war schnell gefunden.

Am 14. Juli starteten wir und alle waren begeistert. Wir fanden es kurzweilig und sehr schön und genossen die freie Natur mit Bergblick.

Da wir keine Urlaubsvertretung für Doro finden konnten, mussten wir drei Wochen Pause im August machen. Danach folgten noch zwei Übungseinheiten im September. Anfang September und im Oktober begannen die Funktionstrainings Wassergruppen in Schongau und Peißenberg wieder. Darüber sind wir sehr froh, aber leider ist das Hallenbad Weilheim immer noch nicht zugänglich für uns.

Funktionstraining Wasser im Dietlhofer See im Sommer 2020

Vortrag von Werner Kößl, Heilpraktiker und Dozent zum Thema   „ STOFFWECHSEL- UND DARMGESUNDHEIT“ speziell auch  bei Fibromyalgie und Arthrose

Für eine gute Gesundheit sind die Faktoren Ernährung, Bewegung und Entspannung von großer Wichtigkeit. Herr Kößl zeigte uns in einem sehr interessanten und lebhaften Vortrag die Grundursache für sehr viele, vor allem chronische Erkrankungen, ( u.a. auch Fibro und Arthrose) auf. In einem Schaubild war zu ersehen, dass die billionenfachen Körperzellen aus einem Zellkern, in dem die Gene gespeichert sind, bestehen und außerdem noch Mitochondrien enthalten. Wenn diese Mitochondrien intakt und funktionsfähig sind, dann sind sie im Hochleistungsmodus, andererseits wenn sie beschädigt und nicht in Ordnung sind, gehen sie in den Schutzmodus. Als nicht intakte Mitochondrien führen sie irgendwann dann zu Krankheiten und auch zu schweren Erkrankungen. Besonders ging Herr Kößl auf die Darmgesundheit ein, z.B. wie ein sog. Leaky Gut (löchriger Darm) entsteht.

Herr Kößl zeigte anhand einer Tabelle auf, was die genaueren Ursachen für beschädigte Mitochondrien sein können, wie falsche oder Mangelernährung, Umweltfaktoren, Strahlen,  Bewegungsmangel, physischer, psychischer oder metabolischer Stress etc.

Andererseits zeigte er uns aber auch Heilungsmöglichkeiten auf, oder zumindest Möglichkeiten einer Besserung. Besonders beeindruckt hat mich hier das Filtersystem für BASISCHES TRINKWASSER und auch, wie durch einen besonderen Chip Strahlen von Handys oder Router abgewehrt werden können.

Der Vortrag kam sehr gut an. Es war die erste Veranstaltung in unseren neuen Büroräumen. Die etwa 20 fest angemeldeten Teilnehmer wurden wegen des Abstands in Coronazeiten in 2 Gruppen hintereinander eingeteilt, so war es auch gut möglich das Hygienekonzept einzuhalten.

Weilheim, 01.08.2020 – Christine Perzul Leiterin Fibromyalgie SHG

von li.: Christine Perzul u. Werner Kößl

Der lange Weg zum eigenen Büro!

Dieses Projekt zu realisieren war schwer und mühsam. Als ich den 1. Vorsitz im Jahr 2016 übernommen habe, hat meine Vorgängerin gesagt am besten ein Büro suchen.  Damals haben wir es aus Kosten und Zeit Gründen nicht getan.

Ende 2019 war es Frau Schaaf (2. Vorsitzende) und mir klar, dass wir etwas suchen müssen. Schon die Datenschutzvorschriften machten dies erforderlich. Ein Mitglied hat uns auf dieses Büro aufmerksam gemacht. Als Vorstand haben wir auch ein anderes Objekt angeschaut, uns aber für dieses hier einstimmig entschieden.

Ab 1. April sind der Landesverband der DRL und wir die Mieter dieses Büros.

Der Landesverband war zuerst sehr skeptisch wegen der hohen laufenden Kosten. Wir haben einen Spendenaufruf gestartet und waren dabei sehr erfolgreich. Wir möchten den folgenden Firmen und Institutionen herzlich danken für die Unterstützung in Form von Geld oder Sachspenden. Die Aufzählung erfolgt nach dem Alphabet:

  • Biomichl OHG, WM
  • Diverse DRL Mitglieder
  • ESB
  • Fa. Edeka WM
  • Fa. Hüglin WM
  • Fa. Klauser SOG
  • Fa. Lidl WM
  • Jubiläumsstiftung Sparkasse
  • Möbelcentrale Schongau
  • Sparkasse Oberland
  • Stadt Weilheim
  • Stadtwerke WM
  • VR Bank Werdenfels

Wir haben noch viele Pläne und Wünsche. Das Büro möchten wir für viele Aktivitäten nutzen. Vor allem aber als zentralen Platz für Begegnungen der Mitglieder. Zu Zeit sind Bilder von Christine Perzul zu bewundern. Wir werden ab nächstem Jahr Bilder oder Fotographien von unseren Mitgliedern und/oder Menschen mit Behinderungen auszustellen. Bitte Vorschläge an dem Vorstand richten. 

Hinter den Kulissen war bei der Einrichtung viel praktische Hilfe notwendig. Ich bedanke mich bei meinen Nachbaren, mehreren Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft sowie deren Angehörigen für die tatkräftige Unterstützung beim Umzug von der Geistbühelstr. zur Angerkapellenstr.

Besuchen Sie uns während der Bürozeiten: Fr. 10:00 -12:00 Uhr u. Di. u. Do. 14:00 – 16:00 Uhr (Am besten vorher telefonisch anmelden).

DRL-Büro Eingang
DRL Vorstand WM-SOG mit Helwine Ludwig vom Landesverband
DRL-Büroeröffnung am 19.09.2020 von re.: Susann Enders – MdL, Katharina Dohmes – Behinderten Beauftragte Landratsamt WM-SOG, Helwine Ludwig – Vorstand Landesverband und Gillian Susan Pal – 1. Vorsitzende ARGE WM-SOG


Besuch des Sisi Museum in Possenhofen

Wenn Engel reisen!“ Dieser Spruch gepasste genau als am Freitag, 24. Januar, zwanzig Mitglieder der ARGE Weilheim/Schongau der Deutschen Rheuma-Liga mit dem Kleinbus zum Sisi Museum nach Possenhofen am Starnberger See losfuhren. Die Sonne begleitete uns.

Bei der Ankunft am S-Bahnhof in Possenhofen wurden wir herzlich von der Museumsführerin begrüßt.

Nach einem „Gruppenbild mit Dame“ (Sisi) vor dem Museum begann die sehr informative Führung. Der erste von drei Räumen war Sisis Familie und Herkunft gewidmet. Die weiteren Räume ließen uns an ihrem Leben am Hof und ihren Reisen teilhaben, bei denen sie der Etikette am Hof entfliehen wollte. Die Sonderausstellung anlässlich der Silber-Hochzeit vom Kaiser Ehepaar vor 140 Jahren zeigten u.a. ihre gemeinsamen Reisen.

Alle Räume des Museums sind behindertengerecht und mit vielen Stühlen ausgestattet.

Die Mittlere Raum ist sehr klein und überfüllt mit Fotos und Memorialien von Sisi.

Der letzte Raum, die sogenannte „Kaiserliche Ankunfts Halle“ ist sehr groß mit hohen Decken und prunkvoll dekoriert. Die Führerin versetzte uns mit vielen kleinen Anekdoten zurück in eine vergangene Zeit und das Leben am kaiserlichen Hofe. Die eineinhalb Stunden waren schnell vergangen.

Bald war unsere Kutsche, nein, unser Bus, vor der Eingangstür vorgefahren. Wir fuhren dann nicht wie geplant in das „Kaiserin Elisabeth“ Hotel, sondern zurück nach Weilheim. Im Café „Alpenkuss“ ließen wir diesen unterhaltsamen Nachmittag ausklingen. Wieder ein gelungener Ausflug, als Auftakt unseres Programms 2020.

Sisi Museum – Gruppenbild mit Dame
Die Führerin versetzte uns mit vielen kleinen Anekdoten zurück in eine vergangene Zeit und das Leben am kaiserlichen Hofe.
Aufmerksam lauschten die Teilnehmer den Erzählungen der Museumsführerin

Treffen von Junge Rheumatiker und 35+ am 10.01. im HOP in Hohenpeißenberg

Diesmal waren wir wieder acht Personen, trotz mehr Anmeldungen. Somit war die 1. Vorsitzende, Gillian Susan Pal zufrieden und motiviert. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende, folgte eine Vorstellungsrunde der Teilnehmer.

Danach wurden folgende Punkte besprochen:

Die Mitglieder wünschten mehr Information zu Themen: „Rechte im Sozialsystem“ und „Rentenansprüche bei rheumatischen Erkrankungen“. Die 1. Vorsitzende verteilte das Informationsmaterial vom Landesverband.

Die 1. Vorsitzende regte an, die Gruppe solle selbstständig agieren, ähnlich der Fibromyalgie Selbsthilfe Gruppe. Sie bot Hilfe und Unterstützung bis zur Selbstständigkeit der Gruppe, ca. Ende des Jahres an.

Bekannt gegeben wurden folgende Termine:

  1. Fahrt zum Sissi Museum, Freitag, 24. 01.2020, Abfahrt 14:30 Uhr vom Hallenbad Weilheim. Buskosten und Eintritt zahlt die ARGE.
  2. Vortrag „Cannabis in der Schmerztherapie“ von Dr. med. H. Gockel, Samstag, 25.01.2020 um 15:00 Uhr im Bio Michl
  3. Patienten Seminar in Oberammergau, Fr/Sa 03.-04.04.2020 Thema: „Rheumatoide Arthritis“ (rA), Kosten 30,- €, Anmeldung bis 28.02.2020
  4. Junge Rheumatiker und 35+ Seminar in Augsburg, Fr -So 03. -05.04.2020 Thema: „Wirksame Techniken der psychologischen Schmerzbewältigung“. Kosten 30,00 €, Anmeldung bis 28.02.2020.
  5. Zukunfstwerkstatt für Junge Rheumatiker in Nürnberg, Sa. 25. April; Fahrtkosten trägt evtl. die ARGE; Anmeldung über die 1. Vorsitzende

Themen für zukünftige Treffen – „Cannabis“, „Ernährung & Aktiv HochR“. Günstiger Tag für ein Treffen wäre freitags, allerdings ab 19:00 Uhr. Es wurde beschlossen den nächsten Treff wieder im HOP (Zentrale Lage im Landkreis) zu veranstalten.Termin Freitag, 24. April um 19:00 Uhr, Thema „Ernährung bei Rheuma“; eine Referent/in wird besorgt, entweder vom Therapiezentrum PRO in Peißenberg oder von der AOK Weilheim. Rita Luberger wird den Termin mit HOP ausmachen.

Nach einer „Feedback Runde“ und einer Pizza war das Treffen beendet.

von li.: Gillian Susan Pal, Rita Luberger, Iris Adam u. Annelore Ritthaler